Wehrseifen und ExMühle

Die Ideallinie der Nordschleife in den Abschnitten Wehrseifen und ExMühle:

Ideallinie Streckenabschnitte Wehrseifen und ExMühle

Für die sehr langsame Kurvenkombination in Wehrseifen rechtzeitig herunterbremsen, die Rechtskurve (R-17) ganz links anfahren und früh zum Scheitelpunkt hereinziehen. Vom Scheitelpunkt aus in der Mitte der Fahrbahn halten und vor der nächsten Linkskurve (L-18) noch einmal abbremsen. Am Eingang der Kurve lange in der Mitte bleiben und erst nach dem leichten Knick gegen Ende der Linkskurve (L-18) ganz bis zu den kurveninneren Kerbs hereinziehen. Aus dem Kurvenausgang von der Mitte der Fahrbahn zum Scheitelpunkt der leichten Rechtskurve (R-18) herausbeschleunigen. Nach der Rechtskurve (R-18) auf der linken Fahrbahnseite bleiben und zügig auf dem kurzen geraden Stück in Richtung ExMühle weiter beschleunigen.

Die leichte und schnelle Rechtskurve (R-19) am Eingang zur ExMühle voll fahren und erst relativ spät einlenken. Schon ab den Scheitelpunkt der Rechtskurve (R-19) ganz am rechten Rand der Fahrbahn halten und auf dem geraden und recht steilen Stück in Richtung Breidscheid herunterbremsen. Die Linkskurve (L-19) erst spät einlenken um auch den leichten Knick nach der Brücke noch mit einem Lenkeinschlag nehmen zu können. Schon aus dem Kurvenausgang der Linkskurve (L-19) auf der linken Fahrbahnseite halten um die kommende Rechtskurve (R-20) in einem möglichst weiten Bogen anfahren zu können.

In Rechtskurve (R-20) bis voll an die inneren Kerbs heranfahren und unter Gas heraustragen lassen um möglichst viel Geschwindigkeit für die kommende Steigung mitzunehmen. Das längere Beraufstück mit der leichen Kuppe vor Kilometer 10 dann voll durchbeschleunigen.


Achtung: In Breidscheid gibt es in der Linkskurve (L-19) eine weitere Zu- und Abfahrt zur Nordschleife. Hier können von der rechten Seite Fahrzeuge auf die Strecke einfahren oder vorausfahrende Fahrzeuge zum abfahren stärker abbremsen als erwartet. Das betrifft vor allem auch Abschlepp- oder Servicefahrzeuge.

Besondere Vorsicht ist bei den langen Bergabstücken mit sehr starkem Gefälle, wie der Fuchsröhre oder Wehrseifen und der ExMühle bis Breidscheid geboten. Hier können auch mit weniger leistungsstarken Fahrzeugen sehr schnell hohe Geschwindigkeiten erreicht werden.
Die Bremsanlage hat auf den vorhergehenden Streckenabschnitten der Nordschleife bereits eine sehr hohe Temperatur erreicht. Durch die nun zusätzliche Belastung durch das Herunterbremsen aus hoher Geschwindigkeit auf einem Bergabstück können vor allem Serienbremsen von weniger sportlich ausgelegten Fahrzeugen hier an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit kommen und überhitzen. Wesentlich höhere erforderliche Pedalkräfte und eine deutlich verminderte Bremsleistung können dann die Folge sein.

« Kallenhard Legende Bergwerk »

» Das Fahrerhandbuch oder den Streckenplan der Nürburgring Nordschleife kostenlos als PDF herunterladen

3 Antworten auf Wehrseifen und ExMühle

Hinterlasse einen Beitrag:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *